Projektvorstellung

DAS PROJEKT „ALLTAGE UND FEIERLICHE ANLÄSSE
IN DEN SCHLÖSSERN AUF DER TIEFEBEBENE – DIE JAHRHUNDERTE
DES ALMÁSY-SCHLOSSES IN GYULA”

Im Jahr 2012 gewann die Stadtverwaltung von Gyula zur Umsetzung seines unter der Identifikationsnummer DAOP-2.1.1/G-11-k-2012-0001 registrierten hervorgehobenen Projektes „Alltage und feierliche Anlässe in den Schlössern auf der Tiefebene – die Jahrhunderte des Almásy-Schlosses in Gyula” eine Förderung von 2.189.530.372 HUF.

Die künftige komplexe Nutzbarmachung
des Schlosses basiert auf drei Pfeilern:

  • Entwicklung des Museums/der Besucherzentrale
  • Ausbau von Gemeinschaftsräumen (Raum für kulturelle Veranstaltungen)
  • Revitalisierung des Schlossparkes

Fachlicher Inhalt der Entwicklung des Schlosses
zu einem touristischen Anziehungspunkt:

  • Anhand der Führung mit Smartphone/Visualguide im Schloss Gyula können an den Zahlen an gewissen Punkten des Gebäudes – z.B. Speisesaal, ehemalige Küche, Bügelzimmer, ehemaliger Salon, usw. – zahlreiche einschlägige adäquate Informationen, wahre Geschichten, Anekdoten und Legenden über das ehemalige Leben innerhalb der Wände des Schlosses durch das Smartphone/Visualguide angehört werden – so zum Beispiel über die ehemaligen Essgewohnheiten, die Speisen, die Tagesordnung der Besitzerfamilie und des Personals, die Aufgaben der Mitglieder des Personals (z.B. des Schließers, des Butlers), die Bekleidungsgewohnheiten, die Funktionen der einzelnen Schlossräume, die zeitgenössische Heiz- und Beleuchtungstechnik, die Geistesströmungen der Zeit, die Bildung und Kunst, usw. Die hervorgehobenen Räumlichkeiten wurden zeitgenössisch eingerichtet, die Geschichte des Schlosses wird in Form eines Zeitbandes an einer Multi-Touch-Wall dargestellt (Die Residenz wurde in mehreren Etappen aufgebaut: 1720-22 / 1732-40 / gegen 1766 / 1798 / 1801-03 / 1888 / gegen 1900 / 1902-05).
  • Ausstellung: Vorstellung der Familie Harruckern (österreichischer Ursprung), der Familie Wenckheim (fränkischer Ursprung) und der Grafenfamilie Almásy anhand interessanter Fakten (auf Grund archivalischer Forschungen) mit besonderer Rücksicht auf diejenigen Familienmitglieder, die im Leben des Landes eine wichtige Rolle spielten, und die Wenckheims, die in die Literatur eingegangen sind (z.B. József (III.) Wenckheim – Jókai Mór: Egy magyar nábob, Kárpáthy János)
  • Ausstellung: Königsbesuche im Schloss (König Franz I und Königin Maria Ludovika, ferner Franz Joseph I und Königin Elisabet)
  • >Ausstellung: Entwaffnung der Märtyrer von Arad im Schloss von Gyula
  • Ausstellung: Albrecht Dürers Kontakte zu Gyula
  • Eine moderne Installation, die des 21. Jahrhunderts würdig ist, die Mittel der Vorstellung (bei sämtlichen Ausstellungen): aktive und passive Anzeigen, interaktive Terminale und Animationsspiele.
  • Vorstellung der bei den archäologischen Ausgrabungen und Wandforschungen erschlossenen Küche und sonstiger interessanter Phänomene
  • Temporäre Ausstellungsräume – gleichzeitig multifunktionale Veranstaltungsräume (Möglichkeit zum Empfang von Wanderausstellungen – sie verleihen der Museumsthematik ständige Dynamik)
  • Touristischer Informationspunkt (touristische Verteilung) mit dem Verzeichnis touristischer Anziehungspunkte im Komitat Békés
  • Kinderbewahrung, Spielhaus und museumspädagogische Werkstatt mit der Rekonstruktion der historischen Einrichtung – historische Thematik, zeitgenössische Gesellschaftsspiele und Kostüme
  • Integriertes Besuchermanagemetssystem, Erarbeitung einer Besucherroute
  • Auf dem Oberteil des Wasserturms des Schlosses wird ein Aussichtspunkt ausgebaut
  • Gestaltung des Schlossparkes, Pflanzenanbau, Ausbau der Beleuchtung, Aufstellung neuer Straßenmöbel

In den Ausstellungsräumen und in Räumen, die touristisch nutzbar gemacht werden, sind den Gästen bei der Umgestaltung des Gesehenen zu Erlebnissen moderne technische Anlagen behilflich.

Die örtlichen Handwerkerprodukte werden in der Konditorei und dem Kaffee des Schlosses, ferner im Souvenirgeschäft vorgestellt. Der Schlossgarten wird für die Besucher und die Bewohner von Gyula ein idealer Erholungsort mit Wifi-Hotspot, damit die Erlebnisse sofort geteilt werden können.


Ajánlja a cikket ismerősének | Nyomtatható verzió | Cikk tetejére

Az oldalon szereplő információk, képek és publikációk szerzői jogvédelem alatt állnak. | Minimum felbontás: 1024 x 768 | Grafika és kivitelezés: Civertan Grafikai Stúdió